Bayerische Landschaftspflegeverbände Deutscher Verband für Landschaftspflege gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Pilotprojekte zur interkommunalen Zusammenarbeit bei der Umsetzung von hydromorphologischen Maßnahmen an Gewässern 3. Ordnung

Nach den Zielen der Europäischen Union sollen auch die kleineren Fließgewässer bis 2015 artenreicher werden. Häufig reichen bereits kleine Gestaltungsmaßnahmen aus, um strukturarme Bäche wieder zu Lebensräumen von Libellen, Wasserkäfern oder sogar Bachmuscheln zu entwickeln. Da die Gewässer zumeist mehrere Gemeindegebiete durchfließen, bieten sich Landschaftspflegeverbände als landkreisweit tätige Organisationen zur Vorbereitung solcher Maßnahmen an.

Dafür hatte das Bayerische Umweltministerium 2012 ein 3-jähriges Sonderprogramm aufgelegt, in dem unter der Regie von Landschaftspflegeverbänden und Gewässerzweckverbänden Gemeinden für die Belange der Wasserrahmenrichtlinige sensibilisert, konkrete Gewässerprojekte initiiert, Umsetzungskonzepte beauftragt und konkrete Gestaltungsmaßnahmen vorbereitet werden sollten. Die hierfür notwendigen Leistungen wurden über eine Pauschale gefördert, die nach Anzahl der beteiligten Gemeinden variiert.

Im Rahmen des Sonderprogramms wurden 10 Gewässerprojekte von 7 Landschaftspflegeverbänden - von Franken bis nach Oberbayern - ausgewählt. Über eine Gewässerlänge von 328 Kilometer wurden 59 beteiligte Gemeinden hinsichtlich der Planung und Umsetzung geeigneter hydromorphologischer Maßnahmen gezielt beraten.

Nach Abschluss der Pilotphase wurden die Ergebnisse vom LfU gesichtet und bewertet. Aufgrund der guten Ergebnisse ist diese Förderung 2016 als regulärer Fördertatbestand in die neu aufgelegte RzWas aufgenommen worden.

Faltbatt "Bäche lebendig gestalten"

Wie Landschaftspflegeverbände die Gemeinden bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie unterstützen können, erfahren Sie kurz zusammengefasst in diesem Faltblatt.

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Koordinierungsstelle Bayern
Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · Internet: bayern.lpv.de