Bayerische Landschaftspflegeverbände Deutscher Verband für Landschaftspflege gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Erhalt wertvoller Naturschutzflächen durch extensive Schafbeweidung

Durch die extensive Beweidung ziehender Schafherden entstanden im Laufe der Jahrhunderte besonders wertvolle Biotoptypen, die heute zu den artenreichsten in Europa gehören. Zu ihnen zählen zum Beispiel die Kalkmagerrasen und Wacholderheiden des Altmühltales, des Riesrandes oder der voralpinen Schotterebenen von Lech und Isar. Die extensive Schafbeweidung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Biodiversität und zur Vernetzung von Biotopflächen.

Der DVL setzt sich in Bayern dafür ein:

  • Beispiele für erfolgreiche Lösungsansätze für die Hüteschäferei in Beweidungsprojekten zu präsentieren
  • Vernetzung der beteiligten Akteure zu fördern
  • Mehr Akzeptanz für die Belange der Hüteschäfer bei Flächeneigentümer und anderen Nutzern zu erreichen
  • Praxisbeispiele

    mehr
  • Schäferrevierkonzepte

    mehr

Starkes Bündnis für die Schäferei in Bayern

Landschaftspflege, Naturschutz, Kommunen, Landwirtschaft und Jagd stellen gemeinsame Strategie vor

Acht bayerische Verbände und das Bayerische Umweltministerium präsentierten im Juni 2015 die Gemeinsame Erklärung „Kulturlandschaft braucht Schafe! Strategie zur Förderung der Hüteschäferei in Bayern“ in Augsburg. Ziel aller Partner ist der Erhalt der Hüteschäferei in Bayern und die Entwicklung tragfähiger Zukunftsperspektiven.

Von links: Eric Imm - Bayerischer Jagdverband, Alfred Enderle - Bayerischer Bauernverband, Nicolas Liebig - Bayerische Landschaftspflegeverbände, Reiner Erben - Umweltreferent der Stadt Augsburg, Dr. Christian Barth - Bayerisches Umweltministerium, Dr. Kai Frobel - Bund Naturschutz, Friedrich Belzner - Landesverband Bayerischer Schafhalter, Heinrich Schmidt - Bayerische Naturparke, Rene Gomringer - Landesverband Bayerischer Schafhalter

Kontakt

Deutscher Verband für Landschaftspflege
Promenade 9
91522 Ansbach

Tel.: (0981) 1800 99-0
Fax: (0981) 1800 99-30

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) · DVL-Koordinierungsstelle Bayern
Promenade 9 · 91522 Ansbach
Tel.: +49 (0)981-1800-990 · Internet: bayern.lpv.de
vkpornodepfile.com